FDP Troisdorf

Auswirkungen des Schienengüterverkehrs auf das Krankenhaus Sieglar vom 11.05.2017

Sehr geehrter Herr Landrat,

laut Aussagen der Evonik soll der Schienengüterverkehr auf der Strecke von Lülsdorf nach Oberlar ("Rhabarberschlitten") zunehmen. Es seien sowohl häufigere Fahrten als auch längere Züge geplant. In unmittelbarer Nähe der Strecke befindet sich das Krankenhaus Sieglar, auf dessen Erreichbarkeit der zunehmende Güterverkehr Auswirkungen haben könnte.

Die FDP Fraktion fragt daher:

1) Gibt es seitens des Rettungsdienstes aus den letzten Jahren Rückmeldungen zu Verkehrsbehinderungen wegen des Güterbahnverkehrs in Sieglar?

2) Sind durch diese Bahnstrecke ausgelöste zeitliche Verzögerungen bei RTW- oder Notarzt-Einsatzfahrten bekannt?

3) Bestehen oder bestünde die Möglichkeit, dass Kommunikationskanäle eingerichtet werden, über die Leitstelle und Einsatzfahrzeuge darüber in Kenntnis gesetzt werden, wenn der Kreisverkehr in Sieglar wegen des durchfahrenden Güterzuges blockiert ist?

4) Wurde der Rhein-Sieg-Kreis auch mit Blick auf den Rettungsdienst über die geplante Ausweitung des Güterverkehrs in Kenntnis gesetzt? Wenn ja, welche Vorschläge zur Vermeidung von möglichen kritischen Situationen wurden gemacht? Wenn nein, könnte dies nachgeholt werden?


Mit freundlichen Grüßen
gez. Dr. K.-H. Lamberty, C. Koch und Fraktion

FdR.

Hans-Joachim Pagels


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Ihre Unterstützung

Unterstützen Sie uns durch Ihre Mitarbeit, erzählen Sie in Ihrem Freundes- und Verwandtenkreis von unserem Programm oder lassen Sie uns eine Spende zukommen.

Kreissparkasse Siegburg
IBAN: DE63370502990102059284
BIC: COKSDE33XXX

Facebook


Twitter


Youtube


Mitmachen


MITDISKUTIEREN