FDP Troisdorf

Bildung

Wissen ist der Rohstoff unseres Landes. Um den Wissensstand auf hohem Niveau zu halten, ist die Vermittlung des Wissens und Förderung der Fähigkeiten der Kinder in Kindergärten und Schulen grundlegende Voraussetzung. Jedes Kind muss, unabhängig von der sozialen Stellung der Eltern, die gleichen Chancen zur Verwirklichung eines unabhängigen Lebens haben. Dazu kann auch die Kommune wesentlich beitragen. Schon in der frühen Phase des Lebens ist Kindern spezielle Förderung zur Verfügung zu stellen, die nach Alter (Babys, Klein- und Schulkindern) zu differenzieren ist. 
 
Gebühren für Kindergärten sind im Rahmen der Grundbetreuung durch die Unterstützung der Liberalen abgeschafft worden. Weiterhin werden wir dafür sorgen, dass die Kindergärten finanziell vernünftig ausgestattet sind, dazu werden neue Wege zu beschreiten sein. Die Bildungseinrichtungen werden deshalb gegenüber Sponsoren, sofern damit keine unmittelbaren Werbemaßnahmen verbunden sind, geöffnet, um kostengünstige Zusatzförderungen wie beispielsweise Computer und Software anzubieten. Des Weiteren können notwendige und vernünftige bauliche Ergänzungen der Bildungseinrichtungen über private Investoren finanziert werden. Eine Zusammenarbeit zwischen Schulen und außerschulischen Partnern wie Vereinen, Verbänden und Troisdorfer Unternehmen für einen verstärkten Informationsaustausch und zur Vermittlung berufsspezifischer Qualifikationen ist durch die Stadt ins Leben zu rufen. Darüber hinaus sind die Erzieher/innen zu fördern und zu qualifizieren. Ferner soll der Anreiz für sie erhöht werden, in Troisdorf zu arbeiten. Dies kann durch Gehaltszuschläge geschehen. Darüber hinaus sind ausreichend Erzieher/innen vorzuhalten (Springer-Pool), damit die Versorgung in jeder Kindertageseinrichtung gewährleistet ist.
 
Die Anzahl der Betreuungsplätze für Unter-Dreijährige hat das Niveau erreicht, um den gesetzlich vorgegebenen Anspruch der Eltern auf einen Betreuungsplatz zu erfüllen. Eine weitere Entwicklung hat sich an den demographischen Daten zu orientieren. Die Betreuungszeiten sind flexibel an die nachprüfbaren Bedürfnisse der Eltern und Alleinerziehende anzupassen. 
 
Die von der FDP eingeführte Sprachstandsförderung bleibt der elementare Grundstein auf dem die gesamte schulische Bildung aufbaut. Das bereits begonnene Programm der Ganztagsbetreuung an den Troisdorfer Grundschulen (Trogata) und weiterführenden Schulen ist konsequent im Rahmen der demographischen Vorgaben fortzuentwickeln, punktuell qualitativ zu verbessern und den Bedürfnissen anzupassen. Eine Optimierung wird sowohl durch einen regelmäßigen Informationsaustausch mit anderen Städten als auch durch den Ausbau des Personalpools, der flexibel einzusetzen ist, möglich. Dabei wird die Kooperation zwischen den Schulen und den unterschiedlichen Schulformen gefördert, damit neben den personellen auch die materiellen Mittel optimal genutzt werden. Es wird die optimale Ausstattung der Gymnasien und Realschulen vorangetrieben und gefördert. Das Programm zur Umsetzung der Eigenverantwortlichkeit der Schulen wird begrüßt und unterstützt. Dabei soll die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen optimiert werden.  Schulhöfe sind als ganztägige Spiel- und Erholungszonen in Abwägung mit den Interessen der Nachbarn zu öffnen und zu erhalten, auch wenn durch die Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit höhere Kosten entstehen werden. Die FDP setzt sich im Rahmen städtischer Mitwirkungsmöglichkeiten gegen Unterrichtsausfall und für kleine Klassen ein.
 
Die FDP unterstützt die städtischen Programme und Initiativen, die verhindern sollen, dass Schülerinnen und Schüler die Schullaufbahn abbrechen oder nicht erfolgreich abschließen. 
 
Die städtischen Bibliotheken als Orte des freien Zugangs zu Wissen, Lernen und Forschung sind unersetzliche Bildungseinrichtungen. 
 
Das vielfältige Angebot der Volkshochschule wird weiterhin an den Interessen der Bürgerinnen und Bürger ausgerichtet. Ein Ausbau spezieller Kurse für Senioren wird vorangetrieben. Eine Kooperation mit anderen Städten wird ausdrücklich begrüßt.


Druckversion Druckversion 
Suche

TERMINE

Keine aktuellen Termine.» Übersicht

Ihre Unterstützung

Unterstützen Sie uns durch Ihre Mitarbeit, erzählen Sie in Ihrem Freundes- und Verwandtenkreis von unserem Programm oder lassen Sie uns eine Spende zukommen.

Kreissparkasse Siegburg
IBAN: DE63370502990102059284
BIC: COKSDE33XXX

Facebook


Twitter


Youtube


Mitmachen


MITDISKUTIEREN