Pressemitteilungen - FDP Troisdorf

Pressemitteilungen vom 15.07.2018:

Zeit für das Leben, keine Zeit im Stau - Vorprogrammiertes Verkehrschaos bei der Sanierung der Rheinbrücken und des „Tausendfüßlers“

Wenn in Bonn über Jahre die Brücken und der „Tausendfüßler“ der A 565 saniert werden, ist der Verkehrskollaps vorprogrammiert. Schon jetzt kostet der alltägliche Stau die Menschen deutlich zu viel Lebenszeit! Die FDP Troisdorf fordert eine grundsätzliche Lösung zur Entschärfung und bestenfalls Vermeidung der abzusehenden Probleme!

Troisdorf mit knapp 80.000 Einwohnern wird als größte Stadt des Rhein-Sieg-Kreises durch die Vielzahl von Pendlern am stärksten in Mitleidenschaft gezogen werden. Statt die Region sehenden Auges ins Chaos steuern zu lassen fordern die Freien Demokraten: Schon jetzt über mögliche Gegenmaßnahmen und Verkehrsalternativen nachdenken!

Das Land NRW als auch die Bundesstadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis sind gefordert. Die Liberalen schlagen daher als eine von vielen Maßnahmen vor: Einsatz von Großfähren im Pendelbetrieb von Niederkassel-Mondorf nach Hersel mit angepassten Prioritäten bei Verkehrsführung und Ampelschaltungen.

„Der nun überraschend anstehenden Abriss der Nordbrücke, der für das Jahr 2028 vorgesehen ist, unterstreicht die Notwendigkeit, schon jetzt entsprechende Maßnahmen in die Wege zu leiten und nicht nur darüber zu diskutieren“, so Sebastian Thalmann, Fraktionsvorsitzender.
Zurück